Aktuelle Seite: Fort- und Weiterbildung, Qualifizierungsmaßnahmen / Fortbildungsangebot Kinaesthetics / Grundkurs / 


Kinaesthetics - Grundkurs

In einem Kinaesthetics-Grundkurs werden normale Bewegungsabläufe am eigenen Körper wieder erlernt. Dies ermöglicht den Pflegepersonen bewegungseingeschränkte Patienten/Bewohner (unterschiedlicher Genese) mit geringer Anstrengung zu mobilisieren und deren Selbstkontrolle über Bewegung zu fördern bzw. zu erhalten. In der praktischen Umsetzung wird das Gewicht des Patienten/Bewohners nicht getragen, sondern auf der Unterstützungsfläche (z.B. Bett) über die eigenen Körperstrukturen verlagert und bewegt. Dies verringert die Verletzungsgefahr aller Beteiligten und verbessert die praktischen Pflegefähigkeiten.

Probleme bei pflegerischen Maßnahmen werden im Kurs analysiert und sinnvolle, realistische Lösungsmöglichkeiten entwickelt und ausprobiert.


Die Teilnehmer sollen nach einem Grundkurs das Erlernte in die Praxis umsetzen und reflektieren. Bei weiteren Kurstagen werden dann aufgetretene Probleme analysiert und mögliche Lösungsansätze erarbeitet und vertieft.


Kursbeginn von 2 Tagen mit praktischer Umsetzung von Gelerntem bei Patienten bzw. Bewohnern, nach 2 Monaten einen Kurstag, nach weiteren 1 - 2 Monaten nochmals einen Kurstag. In den Zwischenphasen sollen die Teilnehmer/innen selbständig Gelerntes umsetzen, reflektieren, analysieren und ihr Tun dokumentieren.


Die Lizenz- bzw. Registrierungsgebühr ist an das Institut für Kinaesthetics (IfK) zu entrichten und in den Kurskosten nicht enthalten. Info zum Institut unter www.kinaesthetics.net



Weitere Informationen erhalten Sie von:

 

Edith Schmidt
Kinaesthetics-Trainerin, Lehrerin für Pflegeberufe

 

Kontakt Privat:

Tel. 0871 / 4 39 56

E-Mail: eschmidt.landshut(at)googlemail.com

 

Kontakt dienstlich:

Tel. 08741 / 9 68 67 - 12

E-Mail: eschmidt(at)kps-vib.de



Kompetenzzentrum für Gesundheitsberufe